Jahreshauptversammlung 2017

Erstellt: 15. April 2018 Zugriffe: 118

am 13.04.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Utting sowie des Feuerwehrvereines Utting statt. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten des ersten Kommandanten und des Vorstandes auch Ehrungen und Beförderungen. Im gut besuchten Saal des Feuerwehrhauses konnte Kommandant Andreas Streicher den obersten Dienstherren der Feuerwehr,  Bürgermeister Josef Lutzenberger und eine kleine Auswahl an Gemeinderäten begrüßen. Neben den zahlreichen aktiven Mitgliedern aus der Mannschaft und der Jugendgruppe, fanden sich auch einige passive Mitglieder sowie Kreisbrandmeister Josef Ender im Feuerwehrhaus ein.

Im Bericht des 1. Vorstandes, Josef Klingl gab es über zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. das Grillfest, die Weihnachtsfeier, den Vereinsausflug und die Papiersammlungen zu Berichten. Die gesamte Vorstandschaft nebst Kassier, Korbinian Lutzenberger wurden von der Versammlung einstimmig entlastet. Der Bericht aus der aktiven Wehr wurde in diesem Jahr erstmals in drei Teilen in der Gestalt von Fotoberichten vorgetragen. Den ersten Bericht übernahm der Leiter der Jugendgruppe, Adrian Riedel. In seinem Bericht zeigte Riedel Einblicke in die Ausbildung und die Aktivitäten die mit der Jugendgruppe unternommen wurden. Der zweite Berichtsteil wurde durch den stellvertretenden Kommandanten Florian Hoffmann vorgetragen. Hoffmann berichtete mit zahlreichen Fotos über Ereignisse und Tätigkeiten rund um die Feuerwehr, dabei hob er den hohen Stellenwert eines ausgezeichneten Miteinanders zwischen der Gemeindeverwaltung, der Wehrführung und unserer leistungsbereiten Mannschaft hervor. Den dritten Berichtsteil übernahm dann Kommandant Andreas Streicher, der in Wort und Bild über verschiedenste Einsätze des vergangenen Jahres berichtete.

In seinen Grußworten zeigte sich Bürgermeister Josef Lutzenberger beeindruckt von den zahlreichen Aktivitäten und dem reibungslosen Zusammenspiel innerhalb der Feuerwehr und bedankte sich im Namen der Gemeinde Utting.

In den Grußworten der Kreisbrandinspektion bedankte sich Josef Ender für die gute Zusammenarbeit und die erbrachte Leistung in der Kreisausbildung. Momentan werden 5 verschiedene Lehrgänge auf Kreisebene in Utting abgehalten.

Neben den verschiedenen, beinahe üblichen Ehrungen und Beförderungen durfte der erste Vorstand Josef Klingl in diesem Jahr drei Vereinsmitglieder ehren, die bereits seit 50! Jahren dem Feuerwehrverein angehören. Neben Franz Mandel, seine Ehrung fand eigentlich schon im vergangenen Jahr statt, konnte gesundheitsbedingt jedoch nicht durchgeführt werden, wurden Günther Bosch und unser Ehrenkommandant Karlheinz Geier für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Leider konnten die Ehrung des Ehrenkommandanten ebenfalls gesundheitsbedingt nicht persönlich durchgeführt werden. Mandel, Bosch und Geier wahren über Jahrzehnte der Inbegriff der Feuerwehr Utting, Franz Mandel als Funkausbilder in der Kreisausbildung, Günther Bosch als Kreisausbilder für Atemschutzgeräteträger und Karlheinz Geier als örtliche Persönlichkeit verkörperten mit vollem Engagement das Ehrenamt „Feuerwehr“. Auch heute ist Bosch gelegentlich noch im Feuerwehrhaus anzutreffen, wenn es etwa um die Verpflegung der Mannschaft oder von Lehrgängen geht.

Ehrungen und Beförderungen:

 

 

-          Aufnahme in die Feuerwehr, Ernennung zum Feuerwehrmann: Markus Fakler

       Beförderung zum Löschmeister: Johannes Vogt

-          20 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Florian Hoffmann, Korbinian Lutzenberger (Oberfeuerwehrmann), Stefan Steinbrückner (Oberfeuerwehrmann)

-          30 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Andreas Streicher und Herbert Müller

-          40 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Anton Drischberger

-          50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Franz Mandel, Günther Bosch und Karlheinz Geier

 

Die Feuerwehr Utting 2017 in Zahlen

aktive Mitglieder: 51

passive Mitglieder: 59

aktive Jugendliche: 20

Einsätze: 53

Erbrachte Leistung (Übungs-  und Arbeitsdienst) der Mannschaft: 4260 Stunden

Erbrachte Leistung (Übungs-  und Arbeitsdienst) der Jugend: 940 Stunden

Zeitaufwendung bei Einsätzen: 650 Stunden

 

Mit den vorgenannten Zahlen wurden durch unsere Kräfte eine Leistung von insgesamt 5849 Stunden zum Wohl der Allgemeinheit erbracht!

Vielen Dank an alle Mitglieder unserer Feuerwehr die sich 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag bereit erklären diesen Dienst zu leisten!

 

k800_img_5687.jpg

von li. n. re. : 2.Vorstand Andreas Sedlmeir, Kommandant Andreas Streicher, Herbert Müller, 1. Vorstand Josef Klingl, Bürgermeister Josef Lutzenberger, Kassier Korbinian Lutzenberger, stellv. Kommandant Florian Hoffmann, Markus Fakler, Johannes Vogt. Sitzend: Franz Mandel und Günther Bosch