Eisrettungsschlitten

Als Feuerwehr mit einem See vor der Haustüre wird uns im Bedarfsfall auch die Rettung von Personen übertragen, die in mögliche Eisflächen eingebrochen sind. Zwar friert der See durchschnittlich nur alle 10 Jahre zu, dennoch erwarten unsere Mitbürger in diesem Fall schnelle und adequate Hilfe. Um unseren Einsatzkräften hier beste Bedingungen für die gefährliche Arbeit bereiten zu können, wurde im Jahr 2013 ein Eisrettungsschlitten beschafft. Der Schlitten wird bei vorhandenem Eis auf dem GWL mitgeführt.

 

Eisretter.JPG

Erster Test im seichten Eisstockweiher, zwischenzeitlich haben wir unsere Ausrüstung um eine Wasserretterweste und einen entsprechenden Helm ergänzt.